News:

25.09.2019

Clemens Schuldt dirigiert am 27. September bei der Biennale Venedig George Benjamins von der Kritik gefeierte Oper „Written on Skin“: Gemeinsam mit dem Orchestra Sinfonica Nazionale della Rai und den Solisten Christopher Purves, Georgia Jarman, James Hall, Victoria Simmonds und Robert Murray eröffnet er die 63. Auflage dieses Festivals.

Bei diesem Konzert wird George Benjamin für sein Lebenswerk mit dem Goldenen Löwen in der Kategorie Musik ausgezeichnet. Nachdem Clemens Schuldt bereits im Januar 2018 Benjamins „Into the Little Hall“ mit dem Münchener Kammerorchester dirigierte, wird die seitdem stets gewachsene Verbindung nun durch diese besondere Aufführung in Venedig gekrönt.

26.07.2019

„Musik, schöner als die Stille“ -  das letzte Konzert der Saison mit dem MKO bei den Festspielen auf Schloss Herrenchiemsee: „Clemens Schuldt lotste seine Musiker mit Schwung, Verve und sensibel sicherer Hand durch die bei aller Unterhaltsamkeit anspruchsvollen Werke…“      

Besser kann man kaum unser generelles Motto formulieren:

„...Rameau gegen Dutilleux und Wagner kontra Haydn! Aber wie bei einer gut kuratierten Bilderausstellung ermöglichte die Konfrontation heterogener Stile überraschende Einsichten, scheinbar Vertrautes erschien in neuem Licht.“  ...mehr

Auch in der nächsten Spielzeit wird es wieder kontrastreich, versprochen! Ich freue mich auf Sie!

01.07.2019 

Das letzte Abokonzert mit meinem Münchener Orchester war die reinste Freude.

Danke an alle MusikerInnen, SolistenInnen und dem Publikum für eine faszinierende, abwechslungsreiche Saison!

„Mit frischem Impuls widmeten sich Dirigent und Orchester Schumann. Trotz leidenschaftlichen Zugriffs achtete Schuldt auf Transparenz und ließ die Musiker den Kontrastreichtum im Finale ausreizen. Jubel." (Münchner Merkur, Gabriele  Luster)

Zum News-Archiv